Mein Weg zum SSI Instruktor-Trainer

 

Endlich komme ich mal dazu, euch meinen Werdegang zum SSI Instruktor-Trainer zu beschreiben.
Wer weiss, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen… ;-)

 

 

Nur schon die Voraussetzungen, die man mitbringen muss, muss man sich hart erarbeiten und sich dafür qualifizieren. Jeder der so ein IT- Seminar schon mal gemacht hat, weiss wovon ich rede.

 

Nach langer Vorbereitung und intensivem Lernen ging es vom 28.2.14 – 9.3.14 bei den Coraya Divers in Marsa Alam (Ägypten) los. 8 intensive Tage kamen auf mich und alle anderen Teilnehmer zu. Wenig Schlaf, Vorträge, Skills und Pool-Lektionen waren der Tagesablauf. Nach der Schulung dann ab aufs Zimmer, nicht etwa um zu chillen – nein,  um zu lernen und vorzubereiten.
Es war eine richtige Herausforderung!

 

Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich  manchmal angefangen habe daran zu zweifeln, ob ich das Ganze auch wirklich packe! Man kommt schon an seine Grenzen, bei so einem IT-Seminar. Doch wir wurden immer wieder aufgebaut und aufs Neue motiviert. Sei es nun von einem der Trainer oder einem Teilnehmer. Es war einfach ein Hammer Team!

 

Hier ein Spruch unserer Trainings- Direktoren: nur unter Druck entstehen Diamanten!

 

Daher war ich auch überglücklich als ich wirklich alles bestanden und hinter mich gebracht habe! Trotz ein wenig Nachschulung und Vertiefung  in der Schweiz, und Mithilfe an den neuen ITC- Manuals und Powerpoints, darf ich nun mit stolz sagen dass ich FIT (Freediving-Instruktor-Trainer) bin.

 

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Bruder Patrick bedanken, dass er mir die Zeit für die Vorbereitung und zum Lernen zur Verfügung gestellt hat!  Aber auch einen besonderen Dank an meine liebe Frau, die mich immer unterstützt und an mich geglaubt hat, auch wenn ich manchmal unausstehlich war… Sie hat mich immer wieder aus Neue motiviert! Aber natürlich auch an Andreas Wyss meinem Mentor und Ronny Kain, die Trainings-Direktoren von SSI, für ihren super professionellen Job, ihr Wissen, Erfahrung und erlebtes welches sie uns weiter vermittelt haben und natürlich auch an meinen guten Freund Nik Linder, der mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden ist. Aber auch an alle Teilnehmer des Seminars vom 28.2.14 – 9.3.14 es ist einfach schön so super nette Leute kennen zu lernen. Schön dass es euch gibt! Hoffe wir sehen uns alle mal wieder!

 

Liebe Grüsse

 

Rene

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0